Konsultationskita "Partizipation" - WABE e.V.

Seit dem 1. November 2019 ist die WABE-Kita Naturtalent in Ludwigslust vom Sozialministerium Mecklenburg-Vorpommern berufene Konsultationskita Partizipation. Andere Kindertageseinrichtungen haben ab sofort die Möglichkeit, in Hospitationen und bei Fachvorträgen von der bisherigen partizipatorischen Arbeit der Kita zu profitieren. Ihnen steht die Kita mit ihren umfassenden Erfahrungen, vertieften theoretischen Kenntnissen und praktischen Fähigkeiten im Schwerpunkt Partizipation beratend zur Seite.

Interessierte Fachkräften bieten wir:

  • Hospitationen nach Absprache
  • Fachvorträge in Kitas
  • Fachvorträge für pädagogische Fachberater*innen

Haben Sie Interesse an unserer Arbeit und möchten mehr über Partizipation in Kindertagesstätten erfahren? Dann melden Sie sich gerne per Mail oder rufen Sie uns an.

 

Über unsere Arbeit:

Das pädagogische Konzept, nach dem wir arbeiten und leben, ist das Konzept der Offenen Pädagogik der Achtsamkeit. Es fokussiert sowohl auf partizipatorische als auch inklusive Schwerpunkte. Partizipation und Inklusion bestimmen unsere Grundhaltung, die unser pädagogisches Handeln leitet und die Gemeinschaft in unserer Kita trägt. Wir sehen Inklusion und Partizipation als einen Prozess an, der immer wieder überprüft und ggfs. neu bestimmt werden muss. Jedes Kind und jeder Erwachsene ist verschieden und bereichert mit seinen Talenten und Fähigkeiten, seinen Bedürfnissen und Potenzialen das Bild der Gemeinschaft unserer Kita.

In unserer bewegungspädagogischen Arbeit orientieren wir uns an den Erkenntnissen von Emmi Pikler und Elfriede Hengstenberg: Jedes Kind kann sich nach seinen Fähigkeiten und seinem Tempo die nächsten Entwicklungsschritte erschließen.

Partizipation ist außerdem ein wesentliches Element bei unserem partizipatorischen Bühnenprojekt „Bühne-frei“, in dem die Kinder die Möglichkeiten haben ihre Talente auszuleben und zu präsentieren. Die Kinder gestalten das Bühnenprogramm mit ihren Ideen. Die Programme beinhalten Gedichte, Musicals, Akrobatik, Theaterstücke – je nach den Vorlieben und Entscheidungen der Kinder.

Ein weiterer fester Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit ist unser Kinderparlament. Es wird einmal im Jahr gewählt. Alle Kinder aus dem Elementarbereich haben die Möglichkeit, sich für einen Sitz im Kinderparlament zu bewerben. Die Bewerber*innen erstellen einen Steckbrief, in dem sie sich und die Aufgabe, die sie im Kinderparlament übernehmen möchten, vorstellen. In geheimer Wahl wählen die Elementarkinder ihre Kinderparlamentsmitglieder (indem sie Klebepunkte für ihre Favoriten vergeben). Die Themen des Kinderparlaments entstehen aus den Ideen der gewählten Parlamentskinder, aus Anregungen aller Kinder des Elementarbereichs und aus Anregungen der Pädagog*innen.

Als vom Bundesministerium geförderte Sprach-Kita ist alltagsintegrative Sprachbildung ein Bestandteil unserer täglichen Arbeit, der uns ebenfalls hilft, zu einer inklusiven Gemeinschaft beizutragen.