Berufsbild: Sozialpädagogische Asssistenz

Die Aufgaben der SPAs

Die Sozialpädagogischen Assistent*innen (kurz „SPAs“) in unseren Kitas begleiten die Kinder des Krippen- oder Elementarbereiches durch den Tag. Sie unterstützen die Pädagog*innen bei der täglichen Arbeit. Als Zweitkräfte sind sie so mittendrin im lebendigen Geschehen mit den Kindern und übernehmen alle Aufgaben, die zur Kindererziehung und -versorgung gehören. Sie helfen bei den Mahlzeiten, malen, basteln, singen, spielen mit den Kindern, leiten sie in Projekten an und begleiten sie auf Exkursionen.

Hier ist garantiert kein Tag wie der andere, denn die Arbeit orientiert sich an den Bedürfnissen der Kinder. Die Kinder gestalten den Tag – ganz entsprechend unserer Offenen Pädagogik der Achtsamkeit.

Das Hobby zum Beruf machen – Schwerpunktsetzung der SPAs

Wie alle pädagogischen Fachkräfte in unseren Einrichtungen wählen auch die SPAs einen individuellen Schwerpunkt aus. Je nach Interessen und Vorkenntnissen kann dies bspw. Musik, Bewegung, kreatives Gestalten, Natur & Umwelt sein. In diesem „Spezialgebiet“ und dem zugehörigen Funktionsraum regen sie die Kinder an, selbstbestimmt und selbständig ihre Talente und Interessen zu entdecken.

Darüber hinaus arbeiten die SPAs im engen Austausch mit ihren Kolleg*innen im Team. Sie besprechen die Entwicklung und Beobachtungen aus der Arbeit mit den Kindern.

Ihr Arbeitsplatz als SPA bei WABE e.V.

Wir betreiben Kitas in Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hessen. Jede unserer Kitas ist anders und so auch jeder unserer Arbeitsplätze. Denn unsere Mitarbeiter*innen gestalten sie aktiv mit innerhalb des Trägerkonzepts der Offenen Pädagogik der Achtsamkeit und der Kita-Konzeption.

Um ihre Schwerpunkte in den Bildungsbereichen weiter zu spezialisieren oder auch für die eigene berufliche Weiterentwicklung werden unsere SPAs durch Fort- und Weiterbildungen gefördert. Umso besser (aber nicht notwendig), wenn sie nach der Ausbildung als sozialpädagogische Assistenz oder einem vergleichbaren Abschluss bereits Erfahrungen in einem Schwerpunkt sammeln konnten.

Das Gehalt der SPAs orientiert sich am Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TVL) bei 30 Urlaubstagen pro Jahr. Die Arbeitszeiten richten sich nach den Öffnungszeiten der Kita (Montag – Freitag) und lassen sich in diesem Rahmen und innerhalb des Teams flexibel gestalten. Ergänzende Zusatzleistungen wählen unsere SPAs flexibel und nach Bedarf selbständig aus. Wir bieten ihnen beispielsweise Zuschüsse zur Unterbringung eigener Kids in der Kita oder Kostenübernahmen für Gesundheitsleistungen von A bis Z (von der Auslandskrankenversicherung über naturheilkundliche Behandlungen bis hin zum Zahnersatz).